Den Faden laufen lassen….

…in einer Zeit, in der nicht einmal die Natur sich für eine Richtung entscheiden kann. Das Leben traurige und schöne Geschichten schreibt. Beides ist da.

Im Tal noch Herbst und grüne Wiesen und oben am Berg strahlendes Winterweiss.

Val Müstair Skigebiet Minschuns

Die to-do-Liste wird immer länger und der Zettel mit „Sein“ scheint unauffindbar. So viele Möglichkeiten und Verpflichtungen.

Dem Duft der Verlockung einfach folgen und sich eine Handvoll wärmenden Genuss schenken. Für alles lässt sich Zeit finden.

Churfirsten Inversions-Wetterlage

Im Tal eiskaltes Grau und oben warme Wintersonne und knirschender Schnee. Und dazwischen bewegen sich die Menschen hin und her, wie das Schiffchen an meinem Webstuhl. Der „Zettel“ Längsfaden gibt die Richtung und das Grundmuster vor. Mit den Pedalen heben und senken sich die Fäden, die lange vor meiner Zeit gezogen wurden.

Ich wähle die Farben – winterweiss, nebelgrau oder sonnengelb – und die Trittfolge, daraus entsteht mein individueller Stoff. Mit Fehlern und seiner ganz eigenen Signatur.

Auf und ab. Hin und her. Balance und Rhythmus finden. Spannen. Entspannen. Spulen. Aufrollen. Innehalten und das eigene Werk betrachten, mit einer Idee, was daraus entstehen wird. Freude beim tun. Gedanken bleiben ruhen.

In deinem, meinem Leben gibt es so Vieles. Alles hat seinen Platz, alles ist Sein. Es gibt nur diesen kleinen Moment zwischen da und dort und wir dürfen den Faden locker laufen lassen….

Engadin

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Den Faden laufen lassen….

  1. meinesichtderwelt schreibt:

    ❤️ wunderschöne Bildmomente, vielen Dank fürs virtuelle Teilen

    Gefällt 1 Person

  2. Arno von Rosen schreibt:

    Der Stoff sieht hinreißend aus und die Bilder laden ein, einsam die Natur zu genießen oder wenigstens schweigend! Neuer Schnee verheißt mir immer einen Start zu etwas sauberen oder besseren, aber das ist wohl der Romantiker in mir. Ganz liebe Grüße aus Marburg zu dir!

    Gefällt 1 Person

    • Erika schreibt:

      Lieber Arno, diese romantische Vorstellung tragen wir alle in uns. Und eigentlich ist das auch so, denn unterm Schnee schlummert der Frühling und meine Murmeltiere😉
      Danke dir für das Stoffkompliment – als Web-Anfängerin läufts täglich besser. Schönes Wochenende wünsche ich dir.

      Gefällt 1 Person

  3. Erika Kind schreibt:

    Fantastische Aufnahmen. Ich war dort unten in der Nebelsuppe… haha.

    Gefällt 2 Personen

  4. wholelottarosie schreibt:

    Wie wunderschön!
    So stimmungsvolle Fotos, zu Herzen gehende Texte und eine so schöne Decke für das gemütliche Sofa oder das Bett.
    Ich mag sowas.
    Ein schönes Adventswochenende wünscht dir
    Rosie

    Gefällt 1 Person

  5. Tammy Twinkle schreibt:

    Dein Webtuch sieht genial aus! Danke für den Spaziergang, tat gut! 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.