El Condor pasa

„Komm, mein Kind! Du stehst schon so lange an diesem Ort.
Hab keine Angst, breite deine Flügel aus und lass dich vom Wind in die Ferne tragen.“
Ein tiefer Atemzug, der Blick zum Horizont. Mit einem Lächeln im Gesicht bringt sie ihre ausgebreiteten Flügel in Bewegung und springt…
„Flieg!“

Lauferei

Lauferei Seebenalpsee mit Sächsmoor

Ich geh dann mal…

….schauen, wie es in Arequipa, Colca Canyon, Titicacasee, Puno, Cusco, Soraypampa, Salkantaypass, Aguas Calientes, Machu Picchu und Lima ausschaut.

…testen, ob mich meine Beine locker durch die Anden tragen und mein Körper in der Höhe voll funktionsfähig ist.

…herausfinden, ob die peruanischen Esel bayerisch verstehen.

…aufpassen, dass mir der Andencondor nicht auf den Kopf scheisst.

….probieren, ob die Kartoffeln in ihrem Heimatland besser schmecken.

…und werde 50. Ein halbes Jahrhundert hinter mir und noch einiges vor mir. Neugierig, dankbar und frei von Erwartungen freue ich mich auf meinen Weg.

…mit „Schwammerl in die Knie“ und Abenteuerlust.

Lauferei

Lauferei

 

…mit diesem Bild der Energie und Kraft eines neuen Tages und der Aufbruchstimmung verabschiede ich mich bis Ende Oktober.

Ich danke allen von ganzen Herzen für euer „Hier-Sein“ und „Mit-Lauferei“. Lasst es euch gut gehen, bleibt gesund und geniesst den Moment.

 

Lauferei

Lauferei

Ich geh dann mal….und komme wieder…

Liebe Grüsse

Erika

El Condor – der fliegende Götterbote

Mit einer Flügelspannweite von bis zu 3 m gehört er in der altperuanischen Mythologie zu den wichtigsten Tieren. Er ist der fliegende Götterbote und Mittler zwischen Himmel und Erde.

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

41 Antworten zu El Condor pasa

  1. anettburri schreibt:

    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Zeit und viel Freude egal wohin Dich Deine Füsse tragen. Bis bald. Liebe Grüsse Anett

    Gefällt mir

  2. Arabella schreibt:

    Viele schöne Erlebnisse und Eindrücke wünsche ich dir.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  3. Danke. So etwas habe ich noch nicht gelesen. Ist aber gut und achte das (dich).Jeder geht seine eigenen Wege. L.G. Wolfgang

    Gefällt mir

  4. Jürg schreibt:

    Wünsche dir eine ganz schöne Zeit – freue mich schon jetzt auf deinen peruanischen Bericht in der Lauferei. Pass auf dich auf. Lg Jürg

    Gefällt mir

  5. Das klingt nach tollen Plänen. Erika, ich wünsche Dir viel Spaß und schöne Erfahrungen! (Und danke für den Song :-)) Viele Grüße, Sarah

    Gefällt 1 Person

  6. Helga schreibt:

    Unglaublich schöne Bilder!
    Und: Ich werde immer wieder gedanklich Grüße zu Dir senden, ans andere Ende der Welt!
    Eine wunderbare Reise wünsche ich Dir!
    Helga

    P.S.: Die Esel dort drüben verstehen bestimmt bayrisch! Und: Die „Lauferei“ wird sich schon auf sie übertragen, da bin ich mir sicher….

    Gefällt mir

  7. Nacho schreibt:

    Pass gut auf dich auf und komm erholt zurück. Von wo auch immer.
    Liebe Grüße, Nacho und sein Leinenhalter Achim

    Gefällt mir

  8. gelberstrumpf schreibt:

    Hallo Erika,
    als stille Mitleserin nu nein Wort von mir.
    Ich beneide dich, ja fast bin ich eifersüchtig auf diese Stationen in SA.
    Genau diese und noch so viele mehr habe ich bereist und war berauscht von den Peruanos,der Natur,dieser Ruhe und weidende Schafe die das Gras, selbst amStraßenrand so feinflorig abweiden,als würde alles auf den minimalistischen Golfpätzen abspielen.
    Unbedingt die Uros besuchen(Achtung Nachts sehr kalt da oben !),in den warmen Quellen liegen,Wuschzettel in die fast schlitzlosen,mehrkanntigen Mauerwände stecken,nicht nur die unteren Ruinen,sondern auch den Berg besteigen der vom Pichu nebenan steht.Herrlicher Blick !,oder den schwarzen Sand von Lima befühlen. Nicht auf Wasserpistolentricks reinfallen,deren Wasser einem im Genick landet,alles automatisch aus den Händen lässt um zu fühlen was das war,um im nächsten Augenblick von kleinen Jungs bestolen zu werden.
    Ich wünsche dir jedenfalls eine guteund erholsame Reise.
    Du wirst feinsinniger zurück kommen.
    Wir sind gespannt darauf.

    Gefällt mir

    • Erika schreibt:

      Herzlich Willkommen! Und vielen herzlichen Dank für deine Tipps und Erinnerungen. Ich werde wie ein Schwamm alle Eindrücke und Bilder aufsaugen, und bin nach deinen Schilderungen noch neugieriger. Herzliche Grüsse zu Euch. Erika

      Gefällt 1 Person

  9. Erika Kind schreibt:

    Schöne Zeit, Erika 🙂

    Gefällt 1 Person

  10. Liebe Erika,

    ich wünsche dir eine gute, lehrreiche, liebevolle und bewusste Zeit in Südamerika!

    Einen großen Drücker, alles Liebe und bis bald,
    Julia

    Gefällt mir

  11. Marion Lukas schreibt:

    Liebe Erika,
    dann bist du mal weg…..vielen herzlichen Dank für den schönen Einspieler, er hat mir heute den persönlichen Schwung gegeben.
    Hab eine gute Zeit, komm gesund heim und dann erzähl uns deine Geschichte.
    Ich guck zwischendurch mal hier rein, du weisst durch die Berge hole ich mir „etwas“ ab :o))
    Liebe Grüsse sendet dir
    Marion

    Gefällt 1 Person

    • Erika schreibt:

      Liebe Marion, ich danke dir herzlich. Die Berge bleiben – kraftvoll und beständig. Ich wünsch dir einen schönen, sonnigen Oktober und wenn du wieder Schwung brauchst, weisst du ja, wo drücken. Alles Liebe und bis bald Erika

      Gefällt mir

  12. Flohnmobil schreibt:

    Gnüss es und chum gsund wieder hei!
    Grüessl
    Bea

    Gefällt 1 Person

  13. geniesserle schreibt:

    Take care, genieß es & komm‘ gesund zurück!
    Liebe Grüße
    Britta

    Gefällt mir

  14. marliesgierls schreibt:

    Liebe Erika, ich wünsche Dir ganz viel Glück auf Deiner großen Reise, dass Du alles so meistern kannst, wie Du es Dir vorstellst. Es wird bestimmt großartig. Bleib gesund, ich bin in Gedanken bei Dir!
    Vaya von Dios!
    Marlies

    Gefällt mir

  15. marliesgierls schreibt:

    Es heißt natürlich CON , Vaya con Dios!
    Lg Marlies

    Gefällt mir

  16. Ulrike Sokul schreibt:

    Liebe Erika,
    ich wünsche Dir eine gute, weltenweitenende Reise, mit inspirierenden Begegnungen, schönen Naturerlebnissen, Geborgenheit in der Fremde und großer seelischer Flügelspannweite.
    Federleichte Grüße von
    Ulrike 🙂

    Gefällt 1 Person

  17. kowkla123 schreibt:

    danke, so toll geschrieben, schöne Grüße

    Gefällt mir

  18. ☼Sigrid☼ schreibt:

    Gerade erst lese ich deinen Beitrag, denn auch ich war unterwegs, wenn auch nicht in so weiter Ferne wie du. Oh, ich beneide dich um deine Erlebnisse, Einsichten, Aussichten, Begegnungen, Erfahrungen, die du haben wirst und ich bin sehr gespannt, was du zu berichten hast, wenn du wieder HIER bist. Viel Glück wünsche ich dir bei deinem großen Abenteuer! Liebe Grüße ☼Sigrid☼

    Gefällt mir

  19. kowkla123 schreibt:

    schönen Tag für dich

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s