Wellen-Bewegungen

Der Schnee von gestern,
schwimmt heute in all seiner Klarheit im See,
hinabgeschwemmt von einer Regenwelle in einer Nacht.

Lauferei

Lauferei

Der Stein, der gestern noch an seinem über Jahrhunderte angestammten Platz, als Teil eines Ganzen in vollkommener Materie existieren durfte, liegt jetzt als riesiger Findling im Tal. Eine Welle des Lösens aus festgefahrenen Strukturen.

Lauferei

Lauferei

Gestern noch die Hände warm eingepackt in selbstgestrickten Handschuhen, streicht die warme Luft mit dem Hauch eines misstrauischen Frühlingsgefühl über die blasse Haut.

An einem Tag abgrundtiefe Müdigkeit, die keinen Platz zum schlafen findet. Wird sie am nächsten Tag durch Aktionismus abgelöst, der sich den Weg ins Freie bahnt und ein früher Frühlingsputz den Staub und Ballast des Winters hinausspült.

Lauferei

Lauferei

Orientierungslos und entwurzelt mag es sich anfühlen.
Nichts – weder die Welt, die Menschen noch die Natur erscheinen in Balance. Manchmal bedingt es aus dem Gleichgewicht zu fallen, um zurück zu finden an seinen Platz und es mag sich neu – ungewohnt anfühlen.

Wellenbewegungen ohne Rythmus und Berechenbarkeit. Dazwischen ein kleiner Moment der Ruhe, der Stille, der Erholung. Frei von Starrheit mit der nächsten Welle treiben und darauf vertrauen, getragen zu werden, ohne Antwort auf die Frage „wohin und wozu“.

Lauferei

Lauferei

Zwischen all dem Auf und Ab, Hin und Her eine Welle der Freude, Geborgenheit und Liebe. Ein Lachen aus tiefsten Herzen.

..der Schnee von gestern, schwimmt heute in seiner Klarheit im See und eines Tages wird daraus eine Schneeflocke, die sich ganz sanft auf die Erde fallen lässt.

Ein herzlicher Gruss

Erika

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Body&Soul abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Wellen-Bewegungen

  1. allesistgut schreibt:

    Eine sehr schöne und poetische Beschreibung dafür, dass alles im Fluss, in Bewegung ist. Du hast es auch wunderbar mit den Fotos illustriert. Liebe Grüße. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Michi schreibt:

    Ganz Wunderbar liebe Erika…“Frei von Starrheit mit der nächsten Welle treiben und darauf vertrauen, getragen zu werden, ohne Antwort auf die Frage “wohin und wozu”…. ich warte auf die nächste Welle 🙂 Lieben Gruß Michi

    Gefällt 1 Person

  3. Ruhrköpfe schreibt:

    …und die Foos passen hervorragend dazu (am besten gefällt mir das entspannte Felltier 😀 )

    Gefällt 1 Person

  4. ohneeinander schreibt:

    Ein sehr schöner Text und tolle Fotos.

    Gefällt mir

  5. kowkla123 schreibt:

    wunderschön ist das, wünsche einen möglichst regenfreien Tag

    Gefällt 1 Person

  6. Random Randomsen schreibt:

    Danke dafür. Ein in Bild und Text sehr gelungener Beitrag über den Fluss des Lebens. 🙂
    Dazu ergänzend ein Zitat, das unsere größeren und kleineren Zyklen im irdischen Dasein in einen noch weiteren Zusammenhang stellt:
    „Wir sind im weitesten Sinne Sternenstaub. Eisen und andere schwere Elemente werden zum größten Teil in Supernovae vom Typ 1 produziert. Es gäbe uns nicht, wenn es nicht solche Explosionen gäbe.“ [Dr. Oliver Krause vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg]

    Gefällt mir

  7. marliesgierls schreibt:

    Ein wunderschöner Text, liebe Erika, der mich im richtigen Moment erreicht. Das tut gut, das geht mir heute Abend nicht aus dem Kopf.
    Liebe Grüße Marlies

    Gefällt mir

  8. kowkla123 schreibt:

    wünsche einen guten Tag

    Gefällt 1 Person

  9. Wollwesen schreibt:

    Ein herzlicher Gruß zurück und wieder einmal „Danke!“ für die wunderbaren Fotos (wie Du mich kennst, zieht es mich natürlich vor allem zu diesem Katzenbauch…).

    Helga

    Gefällt 1 Person

  10. kowkla123 schreibt:

    möge es ein gutes Wochenende werden

    Gefällt mir

  11. Stopfi schreibt:

    Schnee und Berge! Oh ein Traum ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s