Wasserweg Flims

Lauferei

Lauferei

Graubünden hat an diesem Ausflugstag alles gegeben.

Wind, Regen, Wolken, Schneeschauer, Sonne und zuletzt ein wunderschöner Regenbogen.

Die schönste Überraschung war der Wasserweg „Trutg dil Flem“. Neu angelegt, führt er an der Flem entlang über die unterschiedlichsten, kreativen Weggestaltungen. Über 7 Brücken, die vom Bündner Brückenbauer Jürg Conzett gestaltet wurden, kann man die Flem überqueren und in überwältigende Schluchten blicken. Der Weg ist 13 km lang und max. 50 cm breit und führt von der Quelle, im oberen Segnesboden hinab ins Dorf.

Weniger geübte Wanderer können den Weg in Etappen erkunden. Wir waren an diesem Tag auf unserem Teilstück ca. 3 Stunden unterwegs und wurden mit vielen unterschiedlichen Landschaftsbildern beschenkt.

Sehr zu empfehlen und grosses Kompliment an die Initiatoren und Gestalter dieses Weges! Es macht richtig Spass ihn zu gehen – bei jedem Wetter.

Nähere Informationen unter http://www.flims.com

Eure

Erika

 

 

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unterwegs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s