Sage mir, was hast du vor….

„Sage mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden, kostbaren Leben?“ Mary Oliver „The Summer Days“

Der Monat November ist für die meisten Menschen „der trostloseste Monat“ des Jahres. Weshalb? Weil er mit Allerheiligen beginnt und wir uns an die Menschen erinnern, die uns verlassen haben? Tun wir das nicht an vielen anderen Tagen des Jahres auch?

Im Zyklus der Natur ist der Monat November, der Monat des Abwurfs der letzten Blätter und die Säfte ziehen sich zurück. Und wer die Bäume genauer betrachtet, wird sehen, dass sich die Knospen für den kommenden Frühling bereits gebildet haben oder sich noch bilden werden.

Zeit für uns, alte Blätter aus dem Buch des Lebens noch mal anzuschauen, ihre Schönheit und ihren Bedeutung zu erkennen, sie zu lösen, sie zu entfernen, zu zerreissen und sich in Dankbarkeit von ihnen zu verabschieden. Jedes Einzelne Blatt trägt zur Einzigartigkeit unserer Geschichte bei und macht sie vollkommen. Sich zurückziehen, sich Ruhe gönnen und neue Pläne schmieden, Knospen entstehen lassen und darauf vertrauen, dass sie der nächste Frühling zum erblühen bringt. Alles hat seine Zeit und seinen Sinn.

Ich geniesse diese Zeit, mein Feuer im Ofen, die flackernden Kerzen, Zeit zu haben für ein gutes Buch, Entrümpeln von Ansammlungen in Kisten und Schränken, Zeit für mich und das Finden von Antworten auf die Frage: “ Sage mir, was hast du vor mit deinem einen, wilden, kostbaren Leben?“

Ich mag den November und vorallem, wenn er so wie im Moment sonnig und strahlend blau all die vielen Farben der Natur zum leuchten bringt.

image

Viel Freude mit deinem Blätterhaufen….

liebe Grüsse

Erika

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Body&Soul abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sage mir, was hast du vor….

  1. sabine kunz schreibt:

    Soooo schön! Du schribsch eifach genial!!!!
    Triffsches, wime sech füehlt, wies isch…
    es Raschle us mim Blätterhuufe…
    Sabine

    Von meinem iPhone gesendet

    >

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s