Winternacht

Winternacht

Dämmerstille Nebelfelder,

schneedurchglänzte Einsamkeit,

und ein wunderbarer weicher

Weihnachtsfriede weit und breit.

Lauferei

Lauferei

Nur mitunter, windverloren

zieht ein Rauschen durch die Welt,

und ein leises Glockenklingen

wandert übers stille Feld.

Und dich grüssen alle Wunder,

die am lauten Tag geruht,

und dein Herz singt Kinderlieder,

und dein Sinn wird fromm und gut.

Und dein Blick ist voller Leuchten,

längst Entschlaf`nes ist erwacht….

Und so gehst du durch die stille

wunderweiche Winternacht.

Wilhelm Lobsien

Lauferei

Lauferei

Schöne Weihnachtstage

Erika

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Winternacht

  1. dieStreunerin.com schreibt:

    Seeehr schön. Der leise in sich ruhende Winter.
    ..und ich als Katzenfan finde das Foto mit der Katze sehr schön 🙂

    Frohe Weihnachten, liebe Erika!

    Gefällt mir

  2. ladyfi schreibt:

    Gorgeous winter shots.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s