Ein Dorf….

„Du suchst dir immer so Dörfer aus!“ sagte vor mehr als einem Jahr einer meiner Umzugshelfer.
„Ja, ich liebe so Dörfer“ Ich muss bei der Tür rauslaufen können und nach wenigen Metern meinen Laufdrang und meine Sehnsucht nach dem Wald, der Natur stillen können.
Umgeben von drei Kraftorten: eine Grotte, eine Kapelle auf einem Felsen und einem sehr hohen Wasserfall, und einem Mischwald mit zum Teil sehr alten Bäumen, geht es mir hier sehr gut.
Zu meinem Dorf gehört eine Kirche und seid ich hier wohne, verbindet mich mit ihr eine Hass-Liebe.
Sie schlägt zu jeder Viertelstunde und zur vollen Stunde 4 x plus die Anzahl der Stunde. Und manchmal bimmelt sie, weiss der Kuckuck wieso, ohne Ende.
Es gibt Tage, da höre ich sie kaum und ich frage mich, ob das Glockenwerk kaputt ist. Dann gibt es Tage, da erschrecke ich, wenn die Glocken los legen. Es gibt Tage, da orientiere ich mich an ihrem Glockenschlag und erspare mir den Blick auf die Uhr, denn dann müsste ich ja die Brille suchen, insofern das Licht nicht optimal ist und ich nichts sehe.
Werktags Morgens um 6 Uhr schlägt sie auch die letzten Schlafmützen aus dem Bett – da bin ich aber schon wach. Am Sonntag darf das Dorf 1 Stunde länger schlafen, bis 7 Uhr! Wer es schafft nochmals einzuschlafen, wird dann um 9 Uhr nochmals daran erinnert, dass er jetzt aufstehen könnte.

Kann ich nachts nicht einschlafen, könnte ich der Kirche den Kopf abreissen, denn mit jedem Schlag erinnert sie mich daran, wieviel Zeit mir von meinem Schlaf verloren geht.

Steht – wie in dieser Nacht, der Vollmond über dem Kirchturm – finde ich es wunderschön!
Solange die Glocken nicht zum Rundumschlag ausholen.

Lauferei

Lauferei

Schlaft gut, mit oder ohne Kirchenglocken, aber sicher mit Vollmond.

Erika

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Ein Dorf….

  1. Erika Laufer schreibt:

    Danke, träum schön!

    Gefällt 1 Person

  2. Marion Lukas schreibt:

    Ja ja, der Vollmond hat mich heute Nacht auf meinem Bett auch besucht. Ich liebe dann das besondere Licht in unserem Zimmer. Schlafen kann ich trotzdem gut.
    Deine ersten Sätze sprechen mir aus meiner Seele. :o) Du formst die Worte zu schönen Sätze, die mir gut gefallen. Hab einen netten Tag, herzlichste Grüsse sendet dir Marion
    PS: Das Oreon-Torten-Rezept ist online!!

    Gefällt mir

  3. Lis schreibt:

    Liebe Erika…
    mir geht es ähnlich wie Dir… allerdings läuten die Glocken schon um 5Uhr30 und das viertelstündige Zeit läuten ist schlimm genug dazu noch die volle Stunde und Anzahl der Stunde.
    Da wartet man oft vergeblich zwischen den Gong doch endlich einschlafen zu können. Manchmal gelingt es ja, aber sehr oft auch nicht. Über den Vollmond gar nicht zu reden. In den Vollmondnächten wäre für mich besser nicht schlafen zu gehen. Finde ich doch keinen Schlaf.
    Vom Nachbars Hund gar nicht zu reden…. !
    Warum, frag ich mich…. ist das so?
    Lieben Gruß Lis

    Gefällt mir

    • Erika Laufer schreibt:

      Liebe Lis
      wir könnten einen Club gründen! Weshalb so fleissig geläutet wird, ich weiss es auch nicht.
      Dass die Zeit verstreicht, wissen wir auch ohne Uhr.
      Mein Dorf möchte ich dennoch nicht tauschen. Alles geht vorbei; der Glockenschlag und der Vollmond.
      Wünsche dir einen schönen Abend und lieber Gruss
      Erika

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s