Wer hat…..?

Wer hat über Nacht den Energiehahn zu gedreht? Und auch noch den „Grantler“-Knopf gedrückt?

Mit dem ersten Augenaufschlag hängt der innere Haussegen schief! Es gibt keinen Grund, Auslöser oder Schuldigen auszumachen. Schwer und faul liegt der Körper im Bett. Dabei durfte der „Faule“ gestern ausgiebig zum Zuge kommen…

Unerklärlich….ein Griff in den Medizinschrank…“Raus in die Natur“…..einen schattigen Weg suchen, eine Belohnung am Ende des Weges definieren und los gehts – im Schneckentempo.

Mein Allerheilmittel gegen „schiefen inneren Haussegen – schmerzende Trägheit – undefinierbare Grantlerei: Alp Sennis. Der Weg führt mehrheitlich durch den Wald, vorallem das anfängliche steilere Stück und beim Gasthaus sind bestimmt die Esel, ein Stück Kuchen und Cafe….

Bereits nach der 1. Kurve im Wald atme ich den frischen Duft der Erde und des Waldes ein….Spontanheilung! Alles ist gut!

Lauferei

Lauferei

Während ich den Weg hochlaufe durchdringen mich immer wieder die Worte  aus dem Buch: „Der Tigerbericht“:

„Der Tiger berichtet: Ich gehe. Ich schaue. Ich wittere. Ich lausche. Ich streife durch den Bambuswald….

…der Tiger hat keine Botschaft! Du musst genau zuhören! Der Tiger hat mir berichtet, was er tut, und wie er es tut. Nämlich ganz und gar. Und ganz und gar einfach. Das ist alles. Klar?

…Sei einfach!….Alles hat seine Zeit. Für alles gibt es die rechte Dauer, den rechten Zeitpunkt und die rechte Reihenfolge….Finde deine eigene Form für alles, was du tust..“

Lauferei

Lauferei

Der reich gedeckte Tisch der Natur schenkt mir ein 2. Frühstück und den tiefen, unbeschreiblichen Geschmack der Walderdbeeren.

Beim Gasthaus Sennis angekommen sehe ich keine Esel. Sie sind nicht da. Zwei Hänger stehen am Wegesrand. Meine „Belohnung“ wartet im Hänger darauf, auf ihre Sommerresidenz gelassen zu werden. Sie sind gerade erst angekommen.

Lauferei

Lauferei

Ich gehe den Weg weiterhinauf…

„Reben und Geissen haben niemals zu heiss“ habe ich erst kürlich gehört. Sie schon!

Lauferei

Lauferei

Ein Stück weiter oben sehe ich 4 Gemsen. Ihr helles rötliches Fell ist gut auszumachen auf den kargen Felsen.

Die Natur hat mich reich beschenkt und ich kehre um, zurück zum Gasthaus…

Lauferei

Lauferei

Das kleine Esel-Baby vom letzten Sommer ist erwachsen geworden…und die 2 Buebe

Lauferei

Lauferei

haben ihren Teich auch wieder unter Kontrolle.

Und wieder fällt mir eine Textpassage aus dem Tigerbericht ein: “ Alles, was du tust, ist Ausdruck deiner selbst….Die Natur, deren Teil wir sind, tut stets ihr Bestes, gibt sich ganz und gar preis….Geben ist Nicht-Festhalten. An nichts haften. An nichts hängen….ein Sieb sein, in dem nichts hängen bleibt…“

Lauferei

Lauferei

und sie ist das beste, zuverlässigste Heilmittel!

Das Buch „Der Tigerbericht“ hat mir Ulrike von Leselebenszeichen empfohlen. Ein ganz wunderbares, kleines Meisterwerk. Kann ich von ganzen Herzen empfehlen, als täglicher Begleiter oder als Geschenk.

Ich wünsche Dir eine wunderbare Woche

liebe Grüsse

Erika

 
Leselebenszeichen
„Der Tigerbericht“

Alp Sennis oberhalb Berschis am Walensee
Bis zum letzen Parkplatz fahren und von dort eine gute Stunde den Wanderweg hinauf.

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

29 Antworten zu Wer hat…..?

  1. … danke fürs teilhaben lassen …
    würde mir auch gefallen dort …
    bin aber momentan nicht so mobil wie du weißt und
    wie ich gerne hätte …
    Segen!
    M.M.

    Gefällt 1 Person

  2. Ruhrköpfe schreibt:

    Ein toller Einblick in einen schönen Tag und auf den Tigerbericht hast Du mich jetzt neugierig gemacht 🙂 Liebe Grüße, Annette

    Gefällt 1 Person

  3. marliesgierls schreibt:

    Danke liebe Erika, gleich bei den ersten Sätzen vom Tigerbericht war ich angesprochen. Das ist auch Programm auf meinem Lebensweg, was ja leider manchmal etwas verloren geht. Aber wenn ich an solchen Tagen in den Garten und anfange zu buddeln, dann dauert es keine 5 Minuten und ich bin geheilt, oder ich gehe mit den Hunden, dann dauert es ein klein wenig länger, weil die Gedanken nicht gleich abzuschalten sind, aber bevor der Rückweg naht, ist auch alles wieder gut, im Einklang mit dem Jetzt. Liebe Grüße Marlies

    Gefällt 3 Personen

  4. Arabella schreibt:

    So hast du ihn vertrieben, den schlechte Launekasper.
    Gut gemacht und ich war gern dabei.<3

    Gefällt 2 Personen

  5. arnovonrosen schreibt:

    Erholung beim Lesen – Danke schön 🙂

    Gefällt 3 Personen

  6. Liebe Erika,

    wie süüüüß die Esel doch sind – danke auch für die wunderbaren Fotos, die du uns immer wieder aufs Neue schenkst.

    Dir einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüße,
    Julia

    Gefällt 1 Person

  7. allesistgut schreibt:

    So wunderbar, wie die Natur uns heilen kann. Man muss nur rausgehen. Und auf der Alp würde es mir auch gefallen!
    Liebe Grüße.

    Gefällt 1 Person

  8. Ulrike Sokul schreibt:

    Liebe Erika,
    vielen DANK für diesen herz- und geisterfrischenden Spaziergang und für die achtsame Bezugnahme und Verlinkung auf meine ReZENsion des Tigerberichts. Es freut mich sehr, daß Dir dieses Hör- und Lesebuch WOHLTUT. Ich wünschte, ein solch WERTVOLLES Buch würde mal die Bestsellerlisten erreichen …
    Meditative Grüße 🙂
    Ulrike von Leselebenszeichen

    Gefällt 1 Person

    • Erika Laufer schreibt:

      Liebe Ulrike
      ich danke Dir! Dieses wertvolle Buch wird bei jenen landen, die die Worte und Energie annehmen können und es leben. Jeden Tag ein Stückchen mehr. Und wer weiss? Alles ist möglich…auf bald. Lieber Gruss Erika

      Gefällt 1 Person

  9. kowkla123 schreibt:

    toll hast du das gemacht und so kommt man gut in den Tag, wünsche eine gute Woche, Klaus

    Gefällt mir

  10. meinesichtderwelt schreibt:

    .. hab grad ganz tief mitgeatmet, den Duft des Waldes, die Walderdbeeren geschmeckt. Köstlich, dankeschön fürs Mitnehmen! Liebe Grüße von Doris

    Gefällt mir

  11. Jürg schreibt:

    Ja die alp Sennis steht auch schon länger auf meiner Wander-Wunschliste. Ich warte inständig darauf bis die Seilbahn nach Palfries endlich die Bewilligung erhält, dann kann man wirklich eine schöne Höhentour laufen. Gruss Jürg

    Gefällt mir

  12. dieStreunerin.com schreibt:

    Ja das stimmt, die Natur ist der Medizinschrank. Man muss sich darauf einlassen. Den Gedankenkreislauf stoppen oder einfach unterwegs die mürrischen Gedanken zurücklassen.

    Das Buch hört sich interessant an, werde ich mir nochmal näher ansehen.

    Und ich finde es schön, wie du mitbekommst, wie die Esel sich entwickeln, das kleine Eselkind gewachsen ist. Somit kommen sie jedes Jahr auf diese Weide. Schön, das mit zu erleben.

    Gefällt 1 Person

  13. kowkla123 schreibt:

    liebe Erika, super Dienstag für dich, Klaus

    Gefällt mir

  14. Das sind schöne Fotos. + Natur. Manche haben nur runtergeladenen Schnick Schnack. L.G. Wolfgang

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s