Malanser Älpli 2. Anlauf

Diesen Sommer habe ich einen grossen Bogen drumrum gemacht. Einerseits war es viel zu heiss und andererseits musste ich meinen 1. Versuch dieses Jahr im Frühling auf der Hälfte des Weges abbrechen.

Die Rede ist von meiner Konditions-Teststrecke Älpli in Malans / Bündner Herrschaft. Schau mal: Malanser Älpli

Im Frühling musste ich mangels Kondition und dem lästigen Virus meine Route ändern. Im Nachhinein war dies ein grosses Glück. Ich wählte den Wanderweg Richtung Osten um zurück nach Malans zu laufen. Ein schöner Weg, der mich an einer riesengrossen Buche vorbei führte und ich von ihr magisch angezogen wurde. Das Gras stand bereits Kniehoch, doch ich musste dort hin. Erst als ich zu Hause war und meine Handyfotos anschaute, erkannte ich, was mir geschenkt wurde und weshalb ich zu dieser Buche wollte.

Lauferei

Lauferei

Heute wollte ich die 1000 Höhenmeter angehen. Mein Bähnli-Platz für Retour war reserviert und ich habe mir genug Zeit gegeben. Es war eher kühl, der Wald roch phantastisch und da und dort kam eine Duftwolke von Pilzen.

Lauferei - sicherlich nicht essbar

Lauferei – sicherlich nicht essbar

Je weiter hoch ich kam, desto näher kam der Nebel und ein sanfter Gruss vom Herbst..

Lauferei

Lauferei

Oben am Berggasthaus angekommen verhüllten die Wolken die Berge und die Sonne bekam keine Chance.

Lauferei - Aussicht auf das Bündner Rheintal

Lauferei – Aussicht auf das Bündner Rheintal

Doch meine innere Sonne schien strahlend! Ohne Probleme bin ich in 2 1/2 Stunden oben gewesen. Das war für mich und meinen Dauerfreund Herrn Zweifel ein wichtiger Schritt! Ich liege gut im Training für mein Trekking und Herr Zweifel kann jetzt die Klappe halten.

Das Schwitzen und die harten Kämpfe mit meinem Kumpel „fauler Sack“ zeigen ein klares Ergebnis und ich freue mich.

Und damit die Muskeln was zum lachen bekommen, gibt es heute Abend eine Runde Yoga…

 

 

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Malanser Älpli 2. Anlauf

  1. Erika Kind schreibt:

    Wow, echt toll, und die Pilze sind der Hammer!

    Gefällt 1 Person

  2. MARANXA schreibt:

    Liebe Erika
    so klein ist die Welt 🙂
    Malans kenne ich gut, da ich für eines de dortigen Hotels die Eebseite betreue, schmunzel
    … und herzliche Grüsse,
    Xaver

    Gefällt mir

  3. martinakunze schreibt:

    Das sind ja richtige Wonneproppen von Pilzen. Auf deinem Foto ist mehr als „nur“ eine traumhaft schöne Buche zu sehen….in Wirklichkeit es noch viel mehr…was da so alles zu spüren ist, deutlich, ein sehr besonderer Kraftplatz. Gruß an Herrn Zweifel, ja er möge doch bitte die Klappe halten. Sehr lachend. Danke für die wunderschönen Impressionen.

    Gefällt 1 Person

  4. allesistgut schreibt:

    Wunderbar, dass Dein Trainingslauf so gut gelaufen ist. So eine schöne Trainingsstrecke wünscht man sich. Liebe Grüße und vielen Dank für Deine Wünsche. 🙂

    Gefällt mir

  5. Ruhrköpfe schreibt:

    Eine schöne Runde und tolle Fotos! Viel Spaß beim Yoga 🙂 LG Annette

    Gefällt 1 Person

  6. Marion Lukas schreibt:

    Liebe Erika,
    das Baumbild hat mich fasziniert! Ich erkenne in dem knorrigen Stamm das Gesicht eines Löwen…..wow!!!
    Ganz liebe Grüsse zu dir in die Schweiz sendet dir
    Marion

    Gefällt 1 Person

    • Erika Laufer schreibt:

      Liebe Marion, jeder entdeckt etwas anderes. Für mich ist es einfach nur ein einzigartiges, unbeschreibliches Geschenk von der Baumwelt. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und liebe Grüsse zurück zu dir! Erika

      Gefällt mir

  7. anettburri schreibt:

    Wunderschön. Vor allem auch die Bilder. Die Buche und die Pilze haben es mir besonders angetan. Danke fürs teilen. Liebe Grüsse Anett

    Gefällt mir

  8. Jürg schreibt:

    Hoi Erika
    Die tour von der Bergstation auf den Falkinis habe ich auch bei meinen geplanten Wanderungen – die Seen müssen sehr schön sein. Der Herr Zweifel hat mit Bestimmtheit keine Zweifel an dir, oder? Stolz kann er sein auf dich! Grüessli Jürg

    Gefällt mir

  9. Flohnmobil schreibt:

    Schopftintlinge – die Pilze auf deinem Bild – kann man essen, solange sie noch weiss und geschlossen sind, wie das Exemplar rechts.
    Älpli steht auch auf unserem Programm. Vielleicht noch diesen Herbst. Ich will mal die Vilan-Rundtour machen.

    Gefällt mir

    • Erika Laufer schreibt:

      Super! Wieder was gelernt! Danke dir. Inzwischen muss es viele Steinpilze geben, so wie ich gehört habe. Sie müssen sich vor mir versteckt haben.
      Solltet ihr auf den Vilan gehen, wünsche ich euch eine wunderschöne Wanderung!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s