Safiental

Sollte das Paradies einen Seiteneingang haben, dann muss man sich vielleicht durch ihn hindurchschlängeln, wie die Strasse, die ins Safiental führt, das zum Bezirk Surselva, Kanton Graubünden gehört. Ab Versam, in unmittelbarer Nähe der Rheinschlucht, bin ich nach Tenna über das Tenner Chrüz gelaufen.

Lauferei

Lauferei

Frei jeglicher Erwartung auf Entdeckungswanderschaft in einer anderen Welt…

Lauferei - vorausschauendes Fahren

Lauferei – vorausschauendes Fahren

Das Dorf Versam 909 m.ü.M. liegt friedlich und idyllisch auf einer Terrasse. Im Dorf begegnet mir niemand, während ich einen Parkplatz suche. Das Wanderschild Walserweg 735 habe ich schnell gefunden und muss zunächst noch auf einer Fahrstrasse einen Hügel umrunden.

Lauferei - Kirche von Versam

Lauferei – Kirche von Versam

Lange Zeit ist mein Weg breit und führt gemächlich bergauf.

Lauferei

Lauferei

Die abgelegenen Streusiedlungen der Bauernhöfe werden vom Pöstler im Auto beliefert und er begegnet mir 4 x, bevor ich die Bewohnerschaft und das Dorf Versam aus meinem Blickfeld verliere und mein Wanderweg zu einem schmalen, steilen Pfad wird, hinauf zur Alp Brun.

Lauferei - sie zeigt mir den Weg durch den Garten, der vom Wanderweg durchzogen wird

Lauferei – sie zeigt mir den Weg durch den Garten, durch den der Wanderweg führt

Lauferei - gemäss Holzvorrat, ganzjährig bewohnt

Lauferei – gemäss Holzvorrat, ganzjährig bewohnt

Vor mir liegt ein hoher Berg und leise schicke ich ein Stossgebet in den Himmel, dass mich mein Weg nicht dort hinauf führt und er das Tenner Chrüz ist.

Lauferei

Lauferei

Rückblickend zieht sich der Weg durch den kompletten Hang des Berges, auf den ich nicht hinauf will…

Lauferei

Lauferei

und bringt mich zu meinem Etappenziel: dem Tenner Chrüz 2017 m.ü.M.

Lauferei

Lauferei

Der Weg hat sich gelohnt! Die Aussicht ist überwältigend!

Lauferei

Lauferei

Gen Osten Richtung Chur – gen Westen Richtung Disentis

Lauferei

Lauferei

Um hinunter nach Tenna zu laufen kann man zwischen 2 Varianten wählen. Eine führt an dem weltweit ersten Solar-Skilift  vorbei und eine ohne Skilift. Ich nehme die ohne.

Schon bald sehe ich mein Ziel: Tenna, das auf einem Hochplateau liegt und von der Sonne verwöhnt wird.

Lauferei - das Dorf Tenna

Lauferei – das Dorf Tenna

Im Dorf angekommen, wollte ich mit dem Postauto nach Versam zu meinem Auto zurück. Wartezeit 1 Std. 40 Min. Ein rettender Engel nimmt mich mit nach Versam, nachdem ich während einem Cafe, die umwerfende Aussicht Richtung Süden ins Safiental hinein, bewundert habe.

Lauferei

Lauferei

Mein kleiner Eindruck von dem tiefen Tal: wunderschön, unberührt, einsam, friedlich, still und ich möchte noch mehr sehen….wenig Menschen sind unterwegs und jede Begegnung wird mit einem kurzen Schwatz herzlich begrüsst.

Die Bergwelt gigantisch und schier endlos. Die Hänge oberhalb von Tenna sind bestimmt hervorragend im Winter zum Skitouren gehen…werde ich mir merken.

Sollte es ein Paradies geben, dann ist es immer der Platz an dem wir mit beiden Beinen stehen und mit offenen Augen in die Welt blicken. Sie ist voller Schönheit und Wunder.

Liebe Grüsse

Erika

Laufzeit von Versam Dorf bis Tenner Chrüz 4 Std. incl. Extraschlaufe wegen Wanderkarte-lesen-Faulheit

Tenna Chrüz bis Tenna 1 Std.

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Safiental

  1. Danke. Das ist alles gut! Aber, wir haben auch einen Blog. Freundliche Grüße von uns. 😀

    Gefällt mir

  2. Arno von Rosen schreibt:

    Das ist soooo schön – vielen Dank 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Erika Kind schreibt:

    Wow, wunderschön. War das heute? Heute war es ja wieder traumhaft!

    Gefällt 1 Person

  4. Danke für die Gänsehaut am Morgen, liebe Erika!

    Deine Bilder und Worte im Gesamtpaket ist Wohlfühlen pur 🙂

    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenenende wünscht dir
    Julia

    Gefällt 1 Person

  5. Ruhrköpfe schreibt:

    Wow! Klasse! Was ein schöner und erfüllter Tag, liebe Grüße, Annette

    Gefällt mir

  6. anettburri schreibt:

    Wieder einmal traumhaft schön. Danke fürs mitnehmen. Liebe Grüsse Anett

    Gefällt mir

  7. Flohnmobil schreibt:

    Wunderschön!
    So etwas wie die Fortsetzung unserer Wanderung diesen Sommer.
    https://flohnmobil.wordpress.com/2015/07/23/die-pass-ende-wanderung/

    Gefällt 1 Person

  8. ODIE schreibt:

    Hallo Erika, toller Blog und wunderschöne Bilder. LG Odie

    Gefällt mir

  9. Ulli schreibt:

    Wie gut es tut mit dir zu laufen, ich atme aus und durch und genau dafür danke ich dir …
    herzliche Grüsse
    Ulli

    nicht zum letzten Mal hier, das ist jetzt sicher!!!

    Gefällt 1 Person

  10. kowkla123 schreibt:

    hab es mir nochmal angeschaut, schönen Sonntag wünsche ich dir

    Gefällt mir

  11. zeilentiger schreibt:

    Wieder eine verlockende Tour. Ganz besonders reizvoll finde ich das Foto mit dem Querweg über den langen Berg. Und Zeitangaben „incl. Extraschlaufe wegen Wanderkarte-lesen-Faulheit“ haben etwas sympathisch Menschliches.
    Herzliche Grüße

    Gefällt mir

    • Erika Laufer schreibt:

      Herzlichen Dank! Der Querweg ist schon sehr speziell gewesen. Nach meiner Erkenntnis eine Extraschlaufe gedreht zu haben, hat mein Fluchen zum Glück niemand gehört…es war eine schöne Schlaufe..liebe Grüsse an Dich

      Gefällt mir

  12. martinakunze schreibt:

    Du bist wahrlich im Paradies angekommen. Atemberaubend. Breathtaking. Spektakulär…so viel Weite, so viel Stille, so viel schönste Landschaft und Natur….Ganz wunderbar eingefangen, in Wort und Bild. Danke.

    Gefällt 1 Person

  13. Pingback: Safiental Graubünden | Lauferei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s