Sag zum Abschied leise Servus

es gibt diesen einen Tag, da schaue ich auf meine Bergwelt, auf die Wälder und Wiesen und weiss, der Sommer sagt leise Servus. Die meisten Vögel sind noch da, selbst eine Libelle kam vorher vorbei. Doch das Licht hat gewechselt.

Lauferei

Lauferei

Gestern noch war die Welt in direktes, strahlendes Licht getaucht und am nächsten Tag beginnt das Schattenspiel und es zeigen sich Konturen, die scheinbar mit dunkler Farbe hervorgehoben werden. Die Luft ist kühler geworden und auf den höheren Bergspitzen liegt bereits der erste Schnee.

Lauferei

Lauferei

es gibt diesen einen Tag, da liegen und stehen sie friedlich in der Idylle der Bergwelt und ahnen nichts von der Veränderung, die sie am nächsten Tag in die Dörfer und Städte, zurück in die Stallungen und in die eingeschränkte Bewegungsfreiheit bringen wird. Das laute, dumpfe Schlagen ihrer grossen Glocken kündigt sie im Tal an. Wohlgenährt und mit prächtigen Blumenschmuck, sofern auf der Alp kein Unglück passiert ist und kein Tier verloren ging, laufen sie gemächlich nach Hause. Ein Alpsommer ist zu Ende.

Lauferei

Lauferei

es gibt diesen einen Tag, da ist er gewachsen und eine Pilz-blinde Wanderin findet in seiner Nähe ihren ersten Steinpilz.

Lauferei

Lauferei

es gibt diesen einen Tag, da sagt ein phantastischer Sommer leise Servus und es ist Herbst. Dafür braucht es keinen Kalender.

Ich mag diese Zeit, sie ist voller Zauber und Magie.

 

 

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Antworten zu Sag zum Abschied leise Servus

  1. Erika Kind schreibt:

    Das ist interessant. Mir ist das wechselnde Licht gestern auch aufgefallen.

    Gefällt 1 Person

  2. Arabella schreibt:

    Ja, das finde ich auch.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  3. anettburri schreibt:

    Ich mag sie so sehr. Deine Ausflüge und die Bilder dazu. Herzlichen Dank fürs mitnehmen. Alles Liebe, Anett

    Gefällt 1 Person

  4. Arno von Rosen schreibt:

    Ach, was für ein schöner Ausflug, danke 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. marliesgierls schreibt:

    Das Licht ist einfach märchenhaft in diesem Wechsel der Jahreszeit. Heute früh beim Hundespaziergang hingen Hunderte von Spinnennetzen in den Bäumen, wundervoll, mystisch. Ich genieße hier auch diese Augenblicke und konnte gestern und heute sogar Pilze finden, was die Ausflüge noch aufwertet.
    Liebe Grüße MArlies

    Gefällt 1 Person

  6. Marion Lukas schreibt:

    Liebe Erika,
    ja es ist so, das Licht wechselt. Wie herrlich mit Menschen darüber zu „reden“ die „es“ auch wahrnehmen.
    Ich freue mich gleich auf meine Hunderunde, dann bin ich eins mit der Natur, meinen Hunden und mir.
    Ich wünsche dir einen tollen Mittwoch.
    Liebe Grüsse
    Marion

    Gefällt 1 Person

  7. ☼Sigrid☼ schreibt:

    Diese Stimmung, das Licht, die Eindrücke – genau wie bei unserem Urlaub 13 im September in Südtirol, wenn wir auf Almen gewandert sind und die Kühe immer im Blick hatten. Ich mag sie ja – die Kühe mit ihren sanften Augen und ihrem unerschütterlichen Gemüt, aber vor Jungbullen nehme ich Ausreiß, aber die stehen ja meistens nicht auf den Almwiesen ;.)
    Dein Foto vom Fliegenpilz ist super! Ich habe ihn auch – und noch viele andere – in vielen Varianten, denn ich liebe das „Pilze sammeln“ – auch wenn wir oft keine finden, irgendwas entdeckt man immer im Wald und am Waldboden.
    Ich habe gesehen, dass du mir „folgst“. Das gefällt mir und ich werde dir auch folgen, denn irgendwie sind wir ja beide gerne draußen und unterwegs. Also werde ich bei dir viel Neues entdecken und mich inspirieren lassen. LG 😆Sigrid😀

    Gefällt mir

    • Erika Laufer schreibt:

      Danke liebe Sigrid, die Bergwelt ist faszinierend und ich werde ihr nie überdrüssig. Das Südtirol mag ich sehr. Ich hab gesehen, du bist gerne draußen unterwegs und da lese ich gerne. Na dann, auf bald bei dir oder bei mir. Schönen Tag noch und lieber Gruss Erika

      Gefällt 1 Person

      • ☼Sigrid☼ schreibt:

        Ja, die Bergwelt ist wunderschön. Früher hatte ich keine Augen dafür, nur im Winter beim Skifahren, aber seit einigen Jahren zieht es mich immer wieder hin. Jetzt am Sonntag aber erst mal 14 Tage Teneriffa, wo es auch ein wildes Gebirge gibt: Anaga Gebirge, wo man auch stundenlang wandern kann. Ich bin gespannt! Mit Ausblick auf den Atlantik ist das natürlich was ganz Besonderes. Ich werde berichten.

        Gefällt mir

      • Erika Laufer schreibt:

        Das Auge hatte ich schon, doch bis vor 7/8 Jahren war ich der faulste Sack und bloss nicht laufen. Der Mensch ist veränderbar und darüber bin ich heute sehr glücklich und dankbar.
        Teneriffa ist natürlich die perfekte Kombination. Ich bin gespannt und wünsche dir wunderschöne Ferien und „Hals und Beinbruch“.

        Gefällt mir

      • ☼Sigrid☼ schreibt:

        Danke. Letzteres bloß nicht, ich bin schon froh, wenn meine beiden Kniegelenke nicht streiken! 😀

        Gefällt mir

  8. ☼Sigrid☼ schreibt:

    P.S. Wenn du in der Schweiz lebst (ich weiß es nicht genau) bist du doch auch nahe dran an Italien. Ich fand unsere Wanderwoche in Cinque Terre wirklich toll. Habe ich auch beschrieben, bzw. Infos bereit gestellt in meinem Beitrag:
    https://aktiv60plus.wordpress.com/2015/07/01/wein-wandern-cinque-terre/

    Gefällt mir

    • Erika Laufer schreibt:

      Ja, ich lebe am Walensee. Über das Cinque Terre habe ich schon viel Gutes und Schönes gesehen und gelesen. Ich schaue mir gerne deinen Beitrag an. Bis an die Grenze Italien fahre ich 2 Stunden – Lugano oder Richtung Engadin – Südtirol 2 1/2 Std. Grundsätzlich wäre alles nur ein Katzensprung, es sind so verdammt viele Berge dazwischen😂

      Gefällt mir

  9. Zimi schreibt:

    Hallo Erika
    Die Kombination der Bilder mit deinen so schönen, tiefsinnigen Texten – eine Wonne, deine Beiträge zu lesen. Ja die Bergwelt ist schon was schönes – wir habens im Unterengadin richtig genossen. Wünsche dir ein schönes Wochenende. Gruess Jürg

    Gefällt 1 Person

  10. kowkla123 schreibt:

    Schön, immer wieder, herzliche Grüße

    Gefällt 1 Person

  11. kowkla123 schreibt:

    Liebe Erika, alles Gute für die neue Woche

    Gefällt mir

  12. Genau! Es gibt ihn. Diesen Moment. Von einer Sekunde auf die andere. Bei mir sind es die Farben. Plötzlich die Sonnenstrahlen, das Licht eine andere Farbe angenommen. Auch wenn noch alles schön grünt. Es aber eben nicht mehr das gleiche ‚Sommer-Grün‘ ist. Dann folgt die Nase. Der Herbst liegt in der Luft. Spannend! Zauberhaft!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s