Alles zu seiner Zeit

Unter dem schützendem Dach einer Buche sitzend, die ihre jungfräulichen Blätter in den Himmel streckt,

Lauferei - unter der Buche

Lauferei – unter der Buche

fällt mir auf, dass ich in den vergangenen 2 Wochen dem Schnee bzw. dem Schmelzwasser hinterher gereist bin. Nachdem ich an der Nordsee war, führte mich ein runder Geburtstag nach Koblenz Rheinland / Pfalz. Dem deutschen Eck, an dem sich Vater Rhein und Mutter Mosel vereinigen. Eine wunderschöne Gegend.

Ich war am Meer, in das der Rhein mündet, ziemlich in der Mitte und jetzt fehlt nur noch die Quelle, der Tomasee bei Sedrun in Graubünden. Alles zu seiner Zeit….

Zuhause blüht mein Apfelbäumchen – er hat auf mich gewartet. Und für diese alten Bäume wird es wohl der letzte Frühling gewesen sein. Die Profile für einen Neubau stecken schon. Meine Aussicht vom Balkon wird sich verändern…alles zu seiner Zeit.

Lauferei

Lauferei

Das Blattwerk der Buche wird sich dank Licht, Wasser, Wärme und gesundem Boden verdichten – zu ihrer Zeit.

Lauferei - einer meiner liebsten Plätze

Lauferei – einer meiner liebsten Plätze

Während es im Gras raschelt, der vom Schnee gekühlte Wind, die Wärme der Sonne dämpft, vertraue ich auf das Leben und darauf,

Lauferei - Heidi Alp

Lauferei – Heidi Alp

das aus der Blüte eine Frucht wird – zu ihrer Zeit.

Lauferei

Lauferei

Alles ist im Fluss und im Wandel und braucht seine Zeit.

Ich wünsche dir Zeit für dich, um diesen traumhaften Frühling geniessen zu können.

Herzliche Grüsse

Erika

 

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Alles zu seiner Zeit

  1. kinder unlimited schreibt:

    Danke,das wünsche ich Dir auch, liebe Erika……Du hast wunderschöne Fotos gemacht!

    Gefällt 4 Personen

  2. meinesichtderwelt schreibt:

    Schön – und wie wahr: alles zu seiner Zeit. Genieß den Frühling ❤️

    Gefällt 2 Personen

  3. sylviawaldfrau schreibt:

    Sehr, sehr schön geschrieben und wundervoll mit Bildern vervollständigt. Dankeschön für deine Wünsche. Ich wünsche dir auch dass die Zeit dir das bringt, was du dir wünscht.

    Gefällt 3 Personen

  4. Arabella schreibt:

    Immer fühle ich mich ungemein aufgehoben, wenn ich bei dir lese.
    Das ist mir viel wert.

    Gefällt 4 Personen

  5. jeannettepaterakis schreibt:

    fantastische Photos und traumhaft dazupassende Worte :)natürlich könnte man auch sagen,fantastische Worte und traumhaft dazupassende Photos ❤ die liebsten Grüsse,und einen wunderbaren Frühling voller Blüten und Blumen 🙂

    Gefällt 3 Personen

  6. Michi schreibt:

    So schönes begegnet mir hier um 5:28, da kann der Tag jetzt nur gut werden ♥ Bist du denn am deutschen Eck auch mit der Seilbahn gefahren? Du warst nämlich quasi in meiner nächsten Nachbarschaft 🙂 Ich wünsche dir auch Zeit zum geniessen liebe Erika und freu mich schon auf deine nächsten Bildchen 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Erika schreibt:

      Ui, du bist aber noch früher auf, als ich. Ja wir waren mit der Gondel oben. Eine phantastische Aussicht und am Freitag war sonniges Wetter. Du lebst an einem schönen Ort. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und könnte stundenlang am Wasser sitzen und der Strömung zuschauen. Auf bald…

      Gefällt 1 Person

  7. janaludolf schreibt:

    Wow … sehr berührend – sowohl die Bilder, wie auch die passenden Worte dazu ❤

    Gefällt 1 Person

  8. allesistgut schreibt:

    Vielen lieben Dank für die wunderbar inspirierenden Fotos. Der Frühling ist hier noch nicht ganz so weit wie bei Dir. Genieße die jetzige Aussicht auf die wunderbaren Apfelbäume noch. Liebe Grüße. 🙂

    Gefällt 1 Person

  9. Ruhrköpfe schreibt:

    ein schöner Beitrag, alles verändert sich stetig, genau wie die Jahreszeiten
    Liebe Grüße, Annette

    Gefällt 2 Personen

  10. marliesgierls schreibt:

    Ich werde diesen Frühlingstag genießen, liebe Erika, das verspreche ich Dir!
    Das ist Deiner Aussicht ist schade, aber wohl unabwendbar, so musst Du es annehmen. Aber man kann auch manchmal gut um die Ecke schauen und entdeckt was ganz besonderes!
    Lieben Gruß Marlies

    Gefällt 2 Personen

  11. Verpasse wohl gerade die Blütenzeit unseres Nachbarkirschenbaums..Ebenfalls einem Bauprojekt zum Opfer fallend…zu seiner Zeit! Hg, Nora

    Gefällt 1 Person

  12. Wollwesen schreibt:

    So was, bei uns blüht der Apfelbaum noch nicht, obwohl hier doch so eine warme Ecke von Deutschland ist! Schade, daß die Bäume gefällt werden… Aber alles verändert sich eben immer wieder, neues entsteht…
    Danke für Deine geteilten Gedanken und Fotos,
    liebe Grüße,
    Helga

    Gefällt 1 Person

    • Erika schreibt:

      Danke dir, liebe Helga. Unseren Vegetationsvorsprung haben wir dem Fön-Gebläse zu verdanken. Leider hält er auch manchmal den sehr nötigen Regen ab. Heute nicht.

      Gefällt mir

  13. Deine Christine! schreibt:

    Liebe Erika, das wünsche ich Dir auch. Ich freue mich auch auf den Frühling, kann es schon gar nicht mehr abwarten und freue mich über jede Knospe, Blume usw. einfach herrlich….
    Schöne Fotos, die das Erwachen zeigen, LG Deine Christine!

    Gefällt mir

  14. Jürg schreibt:

    ja der Frühling explodiert förmlich -jetzt kommt noch das Wasser dazu und dann ist das Farbenspiel der Natur wohl in voller Pracht. Mal schauen ob ichs schaffe in den nächsten Wochen mal ins Baselbiet die Kirschenbäume zu bestaunen. Was bauen sie denn bei dir? Wird die Strasse verbreitert? Siehtst du von dir aus aufs Kirchlein St. Georgen ? So schön
    Den Tomasse kannst du vom Oberalppass her gut erreichen. Lg Jürg

    .

    Gefällt 1 Person

    • Erika schreibt:

      Es werden 16! Eigentumswohnungen gebaut. Gemäss Profilen so gross wie Kaninchenställe. Von meinem Balkon aus habe ich die Kirchlichen Hoheiten voll unter Kontrolle. Danke für den Tipp bzgl. Tomasee. Viel Freude im Baselbiet und liebe Grüsse Erika

      Gefällt mir

  15. Flohnmobil schreibt:

    Ich war heute gestaunt, wie weit die Vegetation im Sarganserland schon ist. Der Föhn hat ganz schön eingeheizt in den letzten Tagen. Bei uns im Züri Oberland blühen noch keine Apfelbäume.
    Grüessli
    Bea

    Gefällt 1 Person

  16. kowkla123 schreibt:

    Mal wieder ein Gruß an dich, liebe Erika, ein schönes Wochenende wünsche ich

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s