Pfingsten in Valchava 2017 Teil 1

Mein Freund, der leise zu mir spricht

Müde von ihrem langen Weg und der Frühlingssonne, stellt sie ihren Rucksack ab und setzt sich in eine Mulde, die 2 kräftige Wurzelarme bilden….mit einem tiefen Seufzer der Entspannung lehnt sie sich an den mächtigen, rauhen Stamm, schliesst die Augen und lauscht den Geräuschen der Natur und sinkt tief in die weiche Erde unter sich ein. Ein wohliges Gefühl durchströmt sie, während die Äste ihr Schatten spenden und ein schützendes Dach sind.

Lauferei – alte Arve

Lass dich fallen mein Kind in meine Umarmung.

In meine Liebe zu euch Menschenkindern und zu meinem Sein, hier an diesem Ort, der mir Heimat und Zukunft ist.

Lass deine Gedanken und Sorgen hinter dir, atme meine Kraft, meine Weisheit und meinen Duft. Mögest du dich daran erinnern…

Lausche meinen Geschichten…von den eifrigen, lustigen Vögeln, die an meinen Ästen und Zapfen hängen, meine Kerne sammeln und in die Welt hinaustragen, von den Stürmen und Lawinen, von Blitz und Donner, alle rütteln an meiner Lebendigkeit und dennoch: Ich bin hier. Hier bei dir.

Schau mit mir in die klare Sternennacht, denn selbst in der tiefsten Dunkelheit wissen wir um das Leuchten des Firmaments.

Geh mit mir durch die Geburt und den Tod der Jahreszeiten, die im steten Fluss ineinander fliessen.

Lauferei – Rhombach, Val Müstair – Münstertal

Nimm die Tropfen des Regens und beobachte, wie sie sich scheinbar durch Zauberhand in einen Regenbogen verwandeln und sich ein ehrfürchtiges Lächeln auf unsere Seele legt.

Folge mit dem Herzen den Wolken. Halte nichts fest, lass sie ziehen. Es kommt wieder in einer neuen Form, wie auch eines Tages aus einem meiner Samen ein grosser, mächtiger Baum heranwachsen wird in seiner einzigartigen Erscheinung.

Voll tiefer Dankbarkeit und Demut halte ich ein Menschenkind in meinem schützenden Schoss. Innige Momente des tiefen Vertrauens.

Öffne dein Herz und nimm meine Weisheit, meine Liebe und meine Kraft mit in dein Leben. So, wie es schon mein eigener kleiner Samen in sich trug, als er hier an diesem Platz vor vielen Jahrzehnten in Mutter Erde versunken und aus ihr erwachsen ist.

Lauferei – Münstertal – Graubünden

Wir sind beide hier – untrennbar miteinander verbunden, wohin auch immer dich dein Weg führen wird.“

Sie öffnet die Augen, streckt sich und richtet sich auf. In ihrer Hand liegt ein kleiner Arvenkern.

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Pfingsten, Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Pfingsten in Valchava 2017 Teil 1

  1. Wie poetisch und wie wahr! Vielen Dank liebe Erika für diese schönen , einfühlsamen Worte! Eine schöne Woche wünsche ich dir! Bäume sind Kraftspender, Seelentröster, Energiequellen, Ruhepole. Viele Gründe, warum es mich immer wieder in den Wald zieht, auch wenn er nicht riesig groß ist. Taucht man ein in die Welt unter den mächtigen Kronen erlebt man sofort ein anderes Zeigefühl. Liebe Grüße, Sigrid

    Gefällt 1 Person

  2. Arno von Rosen schreibt:

    Soooo schön geschrieben – danke liebe Erika!

    Gefällt 1 Person

  3. Heidrun Regina schreibt:

    Sehr, sehr berührend – dieser Baum-Zuspruch! Danke für´s Teilen, liebe Erika!
    Herzlich Heidrun

    Gefällt 1 Person

  4. ellilyrik schreibt:

    O, das sind wunderbare Zeilen, DANKE dafür, liebe Erika!
    Liebe Abendgrüße, herzlichst Elke

    Gefällt 1 Person

  5. sugar4all schreibt:

    Ach ist das schön liebe Erika ❤❤

    Gefällt 2 Personen

  6. Gefuehlvolle Beitraege.

    Liebe Gruesse

    Monika

    Gefällt 1 Person

  7. sylviawaldfrau schreibt:

    Dankeschön für diese berührenden Worte, sie geben mir Kraft. Liebevolle Grüße Sylvia.

    Gefällt 2 Personen

  8. wholelottarosie schreibt:

    Wie schön!
    Wie wahr.
    Gänsehauterzeugend……

    Gefällt 1 Person

  9. Petra Venners schreibt:

    Wunderschöne Fotos und gefühlvolle Worte. Vielen Dank !

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s