„Der Garten“ Yoga & Geschichten Pfingsten 2019

Komm mit – ich nehme Dich mit in einen Garten. Bist Du bereit?
Alles was Du siehst, ist aus Mutter Erde gewachsen, genährt von ihr und der ewigen Quelle.


Schöner, wilder, ursprünglicher, als Du ihn je zuvor gesehen hast oder es Dir vorstellen könntest.
Zum Wachstum aufgefordert, durch die Energie und Wärme der Sonne.


Alles was Du siehst, riechst und fühlst hat seine Lebenszeit. Einige Gewächse sind in diesem Garten nur für ein paar Wochen, andere überdauern Menschenleben. Die einen noch ganz jung, zart, empfindlich – gerade in den Startlöchern zur Blüte. Die anderen stark, mächtig, widerstandsfähig. Geformt und gezeichnet von der Witterung und den Umständen der Zeiten, die sie überdauert und durchlebt haben. In ihrer Pracht und Fülle den Jahreszeiten unterworfen.


Wohin Du auch schaust, alles ist Schöpfung, alles ist Sein und Vergehen und niemand kann sagen, wann das eine beginnt und wann es endet.
Der Garten hat keine Struktur, keine Ordnung und kein System – und doch, wenn Du Dir Zeit lässt und genau beobachtest, alles hat seinen Sinn und lebt in Symbiose.


Der Garten duftet verführerisch – ein gigantisches Bukett der Vielfältigkeit.
Dir begegnen alle Farben in den unterschiedlichsten Nuancen, die die Natur, das Leben zu erschaffen vermag. Siehst Du den Garten in seiner Buntheit – Reinheit und Fülle?


Deine Füsse berühren den Boden, der weich und satt Dich tragen und halten kann.
Wo auch immer Du Dich niederlassen möchtest, um zu staunen, zu lauschen, Dich auszuruhen oder einfach nur um zu Sein – es ist ein Platz für Dich da, an jedem Ort. Du wirst Dich geborgen und Dich frei jeglicher Gefahr fallen lassen können.


Fühlst Du die Freiheit, die wie ein lauer Sommerwind über die Schöpfung streicht?
Schliess mal Deine Augen, richte Deine Bitte an Deine Gedanken, für einen Moment zu schweigen. So kannst Du der Stille lauschen. Du wirst Geschichten von gestern und morgen zugetragen bekommen, sie verfliegen mit dem Wind. Wenn Du möchtest, schick eine Frage in die Welt und eine Antwort wird folgen – zu ihrer Zeit.


In dem Garten spielt Zeit keine Rolle, keine Bewertungen und Urteile, die die Existenz des einen, gegenüber dem anderen schmälern und die Vergänglichkeit, über die Schönheit des Moments in weite Ferne rückt. Alles ist in seiner Einzigartigkeit und Makellosigkeit vor Dir erschienen und bleibt solange Du es möchtest.
Ahnst Du, wieviel Liebe hineingegeben wurde, um das Leben zu beschenken?


Es ist Deine Schöpfung. Dein Garten. Du pflegst, giesst und verwaltest ihn. Du kannst jederzeit dorthin zurück um Dich zu nähren, zu ruhen, zu finden und zu sein. Und um Deinen Garten neu zu erfinden.
All seine Energie, Schönheit und Liebe trägst Du mit Dir und bereicherst Deine Welt.

Über Erika

Mein Nachname ist Programm in meinem Leben. Immer in Bewegung, selten still, oft schweigend, mit offenen Augen das Leben und die Welt beobachten. Mit den Gedanken einen Schritt voraus und den Gefühlen einen Schritt hinterher. Immer öfter bewusst im Moment, häufig auf Reisen irgendwo zwischen Himmel und Erde, mit festen Boden unter den Füssen. Liebe die Berge und das Meer, brauche Bäume zum auftanken und das Meer zum loslassen. Was ich dabei erlebe, entdecke und beobachte - darüber schreibe ich.
Dieser Beitrag wurde unter Pfingsten, Unterwegs abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu „Der Garten“ Yoga & Geschichten Pfingsten 2019

  1. meinesichtderwelt schreibt:

    Ich ahne es … ❤️

    Gefällt 1 Person

  2. finbarsgift schreibt:

    Traum … haft … wundervoll dein Bericht!
    Herzliche Abendgrüße vom Lu

    Gefällt 1 Person

  3. Arno von Rosen schreibt:

    Ein erstaunlicher Garten, liebe Erika, und ein wunderschöner Text dazu! Nur mit den Dingen, welche ein Menschenleben überdauern sollten, bin ich sehr unsicher geworden, wenn ich betrachte, wie viele stattliche Bäume letztes Jahr gestorben sind.

    Gefällt 1 Person

    • Erika schreibt:

      Danke lieber Arno. Leider muss Manchester ein Grosser gehen, um einem Kleinen die Chance zum Wachstum zu geben. Jeder Einzelne tut weh. Doch, wenn ich neue, alte Baummeister entdecken darf, freue ich mich, wie Bolle. Gute Nacht

      Gefällt 1 Person

  4. Petra Venners schreibt:

    Was für einen schönen Natur und Lebensgarten. Hier kann man sich wohlfühlen und leben.
    Herzliche Grüsse

    Gefällt 1 Person

  5. wholelottarosie schreibt:

    Wie schön!
    Und wie richtig.
    Das Leben ist ein kostbares, einmaliges Geschenk.
    Und ebenso die Natur.

    Gefällt 1 Person

  6. wasserundeis schreibt:

    Schöner Garten 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.